Gläser leichter öffnen dank Orbit Closure

Innovationen bei Lebensmittel- Verpackungen

von beutelverpackungen für das essen unterweg bis zum Gurkenglas – Neue Easy-to-open Verpackungen sorgen für Innovationsschub im Bereich der Lebensmittelverpackungen


Wer in letzter Zeit mal GurkenGläser, Büchsen oder andere verpackte Lebensmittel eingekauft hat, hat es vielleicht bemerkt: In letzter Zeit gab es viele Innovationen im Bereich der Lebensmittelverpackungen. Hier stellen wir Ihnen einige davon etwas genauer vor.

 

Konfi- und gurkengläser öffnen leicht gemacht

 

Wir alle kennen das Problem. Die unter Druck verschlossenen Konfitüren- oder Gurkengläser lassen sich manchmal auch unter grösstem Körpereinsatz nicht öffnen. Immer mehr Hersteller bieten neu Easy-to-Open Gläser an. Die geniale Lösung kommt aus dem Hause Crown Packaging aus Kanada und heisst Orbit Closure. Durch einen vom Deckel unabhängigen Aussenring wird der benötigte Kraftaufwand zum Öffnen gemäss Hersteller um die Hälfte reduziert.

Der Orbit Deckel sieht aus wie ein ganz gewöhnlicher Schraubverschluss. Im Gegensatz zu herkömmlichen Glasdeckel besteht er jedoch aus zwei Teilen. Aus einer runden, inneren Deckelplatte, mit welcher das Glas versiegelt ist. Die zweite Komponente ist ein äusserer Metallring, welcher auf dem Glasrand aufgeschraubt ist. Es ist dieser äussere Ring der das öffnen markant erleichtert. Mit sehr wenig Kraft lässt sich der äussere Ring drehen und lockert dabei auf sanfte Weise die Versiegelung. Zusätzlich kann noch eine Versiegelung mit Papieretikett angebracht werden (wie es die Migros macht). Die Gläser lassen sich auch problemlos Wiederverschliessen.

Mit dieser innovativen Verpackung hat Crown sich nicht nur viele Auszeichnungen geholt (SilverPack 2011), sondern hat sich auch viele Freunde gemacht bei den ganz jungen und den älteren Konsumenten. Das Produkt wurde bereits 2011 eingeführt und damals gleich von der Migros für Ihre Konfitüren- und Geleeprodukte in der Schweiz lanciert. Leider warten die Konsumenten bis heute darauf, dass auch die grossen Markenhersteller diese Verpackung anbieten.

 

Gläser leichter öffnen dank Orbit Closure

Gläser leichter öffnen dank Orbit Closure

 

Tropffreies Softeis und jogurt aus dem Beutel schlecken

lebensmittelverpackung-beutel-yogurt-pur

Jogurt aus dem Beutel von Emmi

Unser Leben wird immer mobiler und die aktive Gesellschaft stellt neue Anforderungen an die Verpackungsindustrie. Gefordert sind zunehmend Verpackungen, welche sich unterwegs ohne Hilfsmittel schnell und einfach öffnen lassen und wiederverschliessbar sind. Dieser Trend bestätigt uns auch Christine Rutz vom Spezialisten für Lebensmittelverpackungen Europac AG. So wird zum Beispiel Babynahrung zunehmend in Beutel für unterwegs angeboten. Auch zwei Schweizer Anbieter haben auf diesen Trend reagiert.

Vermehrt werden Produkte in Beutelverpackungen eingepackt, welche bislang anders verpackt wurden. So bietet der Milchverarbeiter Emmi Fruchtjogurt im Standbeutel vom Typ Doypack an. Der Brand “Jogurtpur to go” eignet sich für den Konsum unterwegs und verhindert klebende Reste. Mit 120 Gramm ist die Portionengrösse etwas kleiner als beim herkömmlichen Jogurtbecher (150 bis 180 Gramm). Ungekühlt ist das Jogurt to go 6 Stunden haltbar und somit für den direkten Verzehr unterwegs bestimmt. Als Verschluss dient ein erstöffnungsgesicherter Schraubverschluss, welcher besonders gross designt wurde und somit mit wenig Kraft geöffnet werden kann.

Ebenso auf Beutelverpackungen des Typs Doypack setzt die Migros-Tochter Midor AG für Ihre Softeis-Produkte “Squice”. Die Quetschbeutel, welche in der Tiefkühlung angeboten werden, garantieren laut Eigenwerbung “tropffreien Glacespass aus dem Beutel”. Das Produkt, welches diesen Sommer (2017) lanciert wurde, ist beim Swiss Packaging Award in der Kategorie Convenience nominiert worden.

 

Nanotechnologie: Ton-Beschichtung hält Obst und Gemüse länger haltbar.

 

Türkische Wissenschaftler haben eine neue Verpackungsfolie entwickelt, welche Obst und Gemüse länger frisch hält. Um das zu schaffen, haben sie eine Kunststofffolie mit Nanoröhrchen aus Ton beschichtet. Die Nanoröhrchen enthalten natürlich, anti-mikrobielle Öle. Die Folie absorbiert das Gas Ethylen, welches den Reifprozess auslöst. Zusätzlich verhindert die Folie das Eindringen von Sauerstoff und die Verdunstung von Wasser, was dazu führt dass das Obst und Gemüse länger knackig und frisch bleibt. Die Lebensmittelfolie ist noch in der Testphase und sie wird noch nicht industriell hergestellt. Es muss zuerst noch sicher gestellt werden, dass die Folie für den Menschen unbedenklich ist.

 

 

Eine weitere geniale Verpackung kommt aus dem Hause STI Group und nennt sich OpenClose Faltschachtel. Sie eignet sich für alle Arten von granularen Produkten wie z.B. Salz, Zucker, Reis oder Waschmittel. Die Verpackung hat das Prädikat “höfliche Verpackung” beim Silverpack Award 2017 bekommen. Zu recht, wie wir finden: Nach dem Aufreissen einer Perforation mit gut greifbarem Überstand kann die Schachtel einfach geöffnet und wieder geschlossen werden. Der Inhalt bleibt sauber und geschützt und die Verpackung erlaubt eine einfache und genaue Dosierung.



© blumenverpackung.ch  We Webdesign and SEO by Online Marketing Partner GmbH Luzern